Was ist Bioresonanztherapie?

{

Jede Materie ist komprimierte Schwingung.

Albert Einstein

Auf dem Gebiet der Naturheilkunde ist schon lange bekannt, dass Organe und Organsysteme auf bestimmte physikalische Frequenzen reagieren und sogar ein eigenes Frequenzmuster aufweisen.

Dieses Wissen macht man sich unter anderem in der Farbtherapie, beim Lasern oder in der Bioresonanztherapie zunutze. Die wohl bekannteste Form der Bioresonanz ist das Sonnenlicht, dass mit seinen Strahlen unsere Hautfarbe verändern kann.

Paul Schmidt, war einer der Pioniere auf dem Gebiet der Bioresonanz.
Sein Wille, Menschen zu helfen, brachte ihn zu alternativmedizinischen Ansätzen, die zur heutigen Bioresonanz nach Paul Schmidt führten. Er gründete im Jahr 1982 die Fa. Rayonex. In meiner Praxis arbeite ich mit einem Gerät von Rayonex.

Die Bioresonanztherapie ist ein ganzheitliches, biologisches Analyse- und Therapieverfahren. Es arbeitet mit Schwingungen unterschiedlicher Frequenzen, die auf den Patienten komplett schmerzfrei übertragen werden.

Durch diese Gabe „gesunder“ Frequenzen werden die organischen Regulationsmechanismen angeregt und können so dem Organismus helfen, zu seiner normalen Funktion zurückzufinden.

Man kann mit dem Bioresonanzgerät sowohl „energetische Schwachpunkte“ austesten, als auch die benötigten Schwingungsspektren zuführen.

Bei welchen Zuständen kann die Bioresonanz zum Einsatz kommen?


• Allergien (z.B. Heuschnupfen,…)
• Hauterkrankungen ( Neurodermitis,…)
• Schmerzen (Migräne, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen,…)
• Entgiften
• u.v.m

Um noch mehr über die Wirkung der Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt zu erfahren, können Sie sich hier ein PDF-Dokument herunterladen: Wirksamkeitsstudie zur Bioresonanz nach Paul Schmidt.pdf (2,3 MB)